Jugend-Fußballcamp

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das Größte Fußballcamp im Umkreis

 

 

 Bereits im 2. Durchgang hat sich das vereinseigene Fußballcamp zum größten im ganzen Umkreis entwickelt. Von Freitag, 26.05. bis Sonntag, 28.05.2017 tobten sich über 60 Kinder und Jugendliche drei Tage am runden Leder aus und verdoppelten damit die Teilnehmerzahl des Vorjahres.

Im Gegensatz zu anderen Vereinen hat die Alemannia ihr Camp auch in diesem Jahr wieder in Eigenregie auf die Beine gestellt udn nicht von einem externen Anbieter leiten lassen. Trainer, Betreuer, Vorstand und die 1. Mannschaft zogen an einem Strang und so wurden die eigentlichen Trainingseinheiten durch ein Rahmenprogramm mit Hüpfburg und Musik zu einem echten Event. Neben einem kompletten Trikosatz und einer Trinkflasche mit Vereinsaufdruck wurden für jedes Kind auch Getränke und Verpflegung bereitgestellt. Die Trainingsgruppen waren nach Alter getrennt und relativ klein gehalten, um jedes Kind individuell fördern und fordern zu können.

Los ging es am Freitagmorgen mit dem Training für das vereinseigene Fußballabzeichen der Alemannia 2017. Am Nachmittag konnten die Nachwuchskicker ihre Fußballbegeisterung in verschiedenen Spielformen, zum Teil auch in der Halle, ausleben.

Am Samstagmorgen wurde dann das Fußballabzeichen der Alemannia unter den kritischen Augen vieler Helfer und Trainer abgenommen. Ein weiterer Höhepunkt war wie im letzten Jahr das gemeinsame Training mit den Spielern der 1. Mannschaft. Mit Blick auf die lachenden Gesichter auf dem Platz war es schwer zu beurteilen, ob die Jugendspieler oder deren Vorbilder aus der !. Mannschaft dabei mehr Spaß hatten. Auch der ein oder andere hilfreiche Tipp wurde von Groß und Klein weitergegeben.

 

Sonntagsmorgens konnten sich die Teilnehmer noch einmal in ihren Altersklassen in Teams messen, die immer wieder neu ausgelost wurden, ehe es am Nachmittag zu den spannenden Spielen gegen die Eltern und Geschwister kam. Diese endeten dann natürlich in einem alles entscheidenden Elfmeterschießen.

Nach drei Tagen "Fußball pur" wurden die Teilnehmer zufrieden nach Hause entlassen, hoffentlich mit der Absicht auch nächstes Jahr wiederzukommen.

Stellvertretend für alle Helfer sei hier unter anderem Timo Munzlinger und Timo Nimtz sowie Eddy Petry, der die Teilnehmer und Trainer jeden Tag bekochte, gedankt.

Ein großes Dankeschön geht auh an der Globus Gensingen, Rewe-Adam OHG, die Bäckerei Grünewald und die Metzgerei Munzlinger für ihre Unterstützung und kulinarischen Spenden.

Das Fußballcamp stllt ein echtes Highlight im Vereinsleben dar und ist ein klarer Ausdruck der vielfältigen Jugendarbeit der Alemannia.

 

 

 

 

 

 

 Bericht über das 1. Fußballcamp der Alemannia

 

 

Stadion an der Waldstraße • Waldstraße 2 • 55425 Waldalgesheim (Kreis Mainz-Bingen)    >>Anfahrt