News

Alemannia Waldalgesheim und André Weingärtner gehen getrennte Wege

10. November 2016 10:00

Die Alemannia hat sich nach über sechs Jahren Zusammenarbeit von ihrem Trainer André Weingärtner getrennt.

In dieser Zeit verstand es André Weingärtner junge Spieler in der Verbands- und Oberliga zu formen und weiter zu entwickeln.

Unter ihm wurde der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte der Alemannia erzielt. 2014 wurde nach einem überzeugenden Spiel gegen Zweibrücken das Verbandspokalfinale gewonnen. Durch diesen spektakulären Sieg wurde der Einzug in die 1. DFB-Pokalhauptrunde gegen Bayer Leverkusen ermöglicht.

Darüber hinaus wurde die Alemannia 2013 Meister der Verbandsliga Südwest und stieg in die Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar auf.

Durch diese erfolgreiche Spielzeiten stiegen naturgemäß die Erwartungen des Umfeldes und des Vorstandes der Alemannia.

Von daher wurde die Mannschaft gezielt nach den Wünschen des Trainers verstärkt.

Dabei wurde insbesondere darauf geachtet, den Spielerkader infolge der Erfahrungen der letzten Jahre auch in der Breite besser aufzustellen.

Allerdings ist das anvisierte Ziel, mit einer jungen und guten Mannschaft in der Saison 2016/17 um den Aufstieg in der Oberliga mitzuspielen, nach Abschluss der Vorrunde in weite Ferne gerückt.

Vor diesem Hintergrund hat sich der Vorstand mit Blick auf die Rückrunde entschieden, die Zusammenarbeit mit André Weingärtner zu beenden.

Die Verantwortung für den Spielbetrieb wird ab sofort dem A-Lizenzinhaber Patrick Joerg und dem bisherigen Torwarttrainer Pascal Rück übertragen.

zurück

 

Stadion an der Waldstraße • Waldstraße 2 • 55425 Waldalgesheim (Kreis Mainz-Bingen)    >>Anfahrt