News

SV Alemannia Waldalgesheim präsentiert neuen Trainer

28. März 2022 15:00

Nachdem seit Ende Februar feststand, dass Aydin Ay in der kommenden Spielzeit als Trainer den TSV Schott Mainz übernehmen wird, begann bei der Alemannia die Suche nach einem geeigneten Nachfolger. Bei internen Beratungen wurde Wert daraufgelegt, einen jungen Trainer zu verpflichten, der die positive Entwicklung der Mannschaft konsequent fortführt und den notwendigen Zugang zu den Spielern findet. Folglich beschäftigten sich der Vorstand und der sportliche Leiter mit mehreren interessanten Trainern. 

Was sich in den letzten Tagen bereits angebahnt hat, ist nun offiziell. Der bisherige Co-Trainer Marcel Fennel wird zur kommenden Saison neuer Trainer beim SV Alemannia Waldalgesheim.

Mit dem 36-jährigen Fennel wurde der Wunschkandidat als neuer Cheftrainer verpflichtet und die wichtigste Position im sportlichen Bereich bei der Alemannia schnell mit einem Eigengewächs nachbesetzt.

Fennel wechselte 2006 von Eintracht Bad Kreuznach zur Alemannia. Seine Spielerlaufbahn beendete er im Frühjahr 2020. In der Saison 2020/21 wurde der B-Lizenzinhaber unter Ay Co-Trainer.

"Wir sind überzeugt davon, dass wir mit Marcel Fennel die positive Entwicklung der vergangenen Jahre fortführen werden", sagt der Alemannia-Vorsitzende Klaus Mohr und dankt Aydin Ay: "Er wird immer einen Platz in den Annalen der Alemannia haben."

 

zurück

 

Stadion an der Waldstraße • Waldstraße 2 • 55425 Waldalgesheim (Kreis Mainz-Bingen)    >>Anfahrt