News

SV Alemannia ist auf der Suche nach Co-Trainer fündig geworden

06. April 2022 19:00

Nachdem seit Ende März feststand, dass Marcel Fennel in der kommenden Saison die Nachfolge von Aydin Ay antritt, wurde die Suche nach möglichen Co-Trainern intensiviert. Dabei war es wichtig, Marcel Fennel in die Entscheidungsfindung miteinzubinden. Fennel, der sportliche Leiter Tim Thron und der Vorstand waren sich schnell bei der Personalie Sascha Kraft einig.

Kraft, der die B-Lizenz besitzt, ist in Waldalgesheim kein Unbekannter. Der 31-jährige wechselte im Sommer 2010 von Hassia Bingen zur Alemannia, für die er bis Januar 2015 sowohl in der Oberliga als auch in der Verbandsliga spielte.

Im Sommer 2020 wechselte er von Bingen zum FC Karbach, den er nun für seine neue Tätigkeit verlassen wird. Daneben spielte er in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar  auch für den SC Idar-Oberstein.

Zum künftigen Trainerteam gehört weiterhin der langjährige Torwarttrainer Frank Reichert.

Reichert, der auch als DFB-Stützpunkttrainer arbeitet, ist mittlerweile bei der Alemannia auf Grund seiner Fähigkeiten nicht mehr wegzudenken. Selbst in der 2. Mannschaft hilft der 50-jährige als Torwart noch aus.

Darüber hinaus wird Can Özer das Trainerteam komplettieren. Allerdings wird Özer weiter auch als Spieler für die Alemannia zur Verfügung stehen.

Der Vorsitzende Klaus Mohr und der sportliche Leiter Tim Thron sind von der Qualität des Trainerteams überzeugt: "Wir gehen davon aus, dass wir mit unseren Trainern eine weitere erfolgreiche Saison in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar spielen werden." 

zurück

 

Stadion an der Waldstraße • Waldstraße 2 • 55425 Waldalgesheim (Kreis Mainz-Bingen)    >>Anfahrt